St. Jakobus der Ältere Mastholte

Südlich des heutigen Mastholte bestand in vorreformatorischer Zeit eine Kapelle St. Antonius Eins. Sie gehörte zur Pfarrei Wadersloh (Diözese Münster). Von 1553 bis 1601 war die Kapelle lutherisch. Die Pfarrei Mastholte wurde 1606 von Graf Johann III. von Ostfriesland-Rietberg gegründet und mit zwei Rietberger Beneficien dotiert. 1653 wurde die St. Jakobus-Kirche gebaut. Pfarrer Haelhorst, von 1725-1757 Pfarrer in Mastholte, schenkte der Gemeinde ein neues Pfarr-, Vikarie- und Schulhaus.

(Quelle: Erzbischöfliches Generalvikariat (Hrsg.), Real Schematismus des Erzbistums - Westlicher Teil, 1988)